Statistik:
Alle 20 Sekunden stirbt  weltweit ein Kind an bakteriell verseuchtem Trinkwasser.

Das sind 5.000 Kinder täglich!

Wir über uns

 

Der Verein Sonnenwasser e.V.

 

„Sonnenwasser e.V.“ entstand Anfang 2010 als Nachfolgeverein der „Amazonas Aktion“. Seit 1993 hatte sich die „Amazonas Aktion“  für Tropenwaldschutz und benachteiligte  Bewohner des Amazonasgebietes eingesetzt. Die Neugründung wurde notwendig, weil jetzt der Fokus fast ausschließlich auf der Lösung des Problems von verseuchtem, unsauberem Trinkwasser liegt. Für dieses Projekt sind wir auf finanzielle Unterstützung durch Sponsoren angewiesen. Viele von ihnen möchten ihre Förderung zumindest in Form einer Spendenbescheinigung honoriert sehen. Ein steuerbegünstigter Verein ist deshalb erforderlich.

Ziele des Vereins

  1. 1.Beschaffung und Installation von solaren Wasseraufbereitungsanlagen

  2. 2. Aufklärung über das Problem verseuchtem Trinkwassers

Wir über uns

1. Beschaffung und Installation von solaren Wasseraufbreitungsanlagen


Die von Vereinsmitglied Dr. Roland Vetter entwickelte solare Wasserdesinfektionsanlage reinigt verseuchtes Wasser mit Sonnenenergie. Ultraviolette Strahlen zerstören radikal die Erbsubstanz der im Wasser vorhandenen Mikroben: Es fließt absolut keimfreies, sauberes Trinkwasser: Sonnenwasser!


Diese neuartige solare Wasserreinigung ist besonders gut geeignet für entlegene, netzferne Regionen, für  Elends- und Katastrophengebiete: Sonnenwasser rettet Menschenleben!


Das indigene Volk der Deni lebt im Südwesten  Amazoniens. Hier wie bei vielen anderen

indigenen Völkern im Amazonasgebiet werden 80 % aller Krankheiten durch unsauberes     Trinkwasser verursacht.


Seit November 2008 sorgt eine solare Wasserdesinfektionsanlage im Deni-Dorf Morada Nova ständig für sauberes Trinkwasser. Seitdem sind die Ureinwohner von tödlichen Durchfall- epidemien verschont geblieben.

2. Aufklärung über das Problem verseuchten Trinkwassers


Die Jugend in den Industrieländern muss über das weltweite Problem des unsauberen, krankmachenden Trinkwassers aufgeklärt werden. Das Dilemma des verschmutzten Trinkwassers wird sich nach Einschätzung von Experten weltweit dramatisch verschärfen. Die jungen Menschen, die Entscheider von Morgen, müssen schon heute über dieses gewaltige zukünftige Problem  informiert werden. So können sie sich mit den Betroffenen solidarisch erklären und gemeinsam Lösungen finden. Die Aufklärung sollte an Schulen erfolgen. Dort kann sie durch die Vorführung der DVD „Sauberes Trinkwasser - ein Menschenrecht“ und einem adäquaten didaktischen Konzept im Unterricht besonders effizient sein. Wer Schulen die DVD zur Verfügung stellt, klärt auf - eine wichtige Säule der „Aktion Häuptling Sonnenwasser“.



Spenden und Sponsoren


Für die Beschaffung und Installation solarer Wasserdesinfektionsanlagen benötigt die „Aktion Häuptling Sonnenwasser“ finanzielle Hilfe.                                                                                      

Spenden erbitten wir dafür auf das 

Spendenkonto

IBAN: DE03 2105 0170 1001 8276 49


Der Verein „Sonnenwasser e.V.“ ist steuerbegünstigt und stellt Spendenquittungen aus.